Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Effektiv Geld sparen – mehr Geld durch Minimierung unnötiger Kosten

Große Ausgaben entstehen nicht durch Einmalzahlungen. Was dir dauerhaft das Geld aus der Tasche zieht sind regelmäßige Zahlungen, die du gar nicht wirklich spürst.

Wo du allerdings wirklich sofort aktiv werden kannst, ist auf der Ausgabenseite.

Hier und da ein Schnäppchen zu machen ist nett. Die teure Jacke im Winterschlussverkauf zu ergattern, ist ein tolles Gefühl. Aber hier liegen nicht wirklich die großen Ersparnisse.

Auch ein schönes Abendessen beim Italiener macht dich nicht wirklich arm. Gezielte Ausgaben – auch wenn es nicht gerade billig ist – ist nicht das, wo du wirklich dein Geld verlierst.

Generell merken: Einmalausgaben sind in der Regel nicht die großen Geldfresser!

In Wirklichkeit sind es die kleinen und mittleren Beträge, die still und leise monatlich von deinem Konto abgehen. Unbemerkte laufende Kosten sind das Leck in deinem Geldtopf.

Abonnements, Verträge und Mitgliedschaften. Oft befinden sich diese jahrelang heimlich auf der Ausgabenseite. 15€ im Monat sehen vielleicht nach nicht viel aus, sind jedoch 180€ im Jahr. 30€ monatlich machen 360€ im Jahr. Ein paar solche Positionen und schon ist ein Urlaub finanziert!

Es gibt Gründe, warum Unternehmen dich vorzugsweise in Verträgen binden wollen oder vieles dafür tun, dass du nicht einfach kündigen kannst.

Jetzt Ausgaben minimieren

Nimm die letzten Kontoauszüge zur Hand und schau, wo regelmäßig das Geld abfließt.

Danach setzt du direkt Kündigungschreiben auf und schickst diese in den nächsten Tagen ab. Drucke alle Kündigungen aus, steck sie in einen adressierten Briefumschlag und sammel sie. Am besten machst du gleich alle auf einen Wisch.

Im Folgenden sind einige typische Geldfresser aufgelistet. Zusammen mit Mustervorlagen, die du direkt abändern und ausdrucken kannst.

Abonnements / Zeitschriften – Besser gezielt kaufen

Eigentlich fehlt dir doch die Zeit, regelmäßig deine Zeitschriften oder Zeitung zu lesen. Nur manchmal schaust du doch noch flüchtig hinein.

Kauf dir diese Zeitschrift lieber direkt im Zeitschriftenladen, wenn du auch wirklich Zeit dafür hast. So sparst du dir regelmäßige Ausgaben. Einmalige 5€ machen dich nicht arm.

Mitgleidsschaften – Vereine

Alte nicht genutzten Vereinsmitgliedschaften, kannst du getrost kündigen.

Handyverträge – tut es auch ein Prepaidvertrag?

Steckst du immer noch in deinem alten und teuren Handyvertrag fest? Dann schnell wechseln. Für Wenignutzer können auch inzwischen sehr günstige Prepaid-Tarife von Discounter wie bspw. Aldi sehr gut geegnet sein.

Kirchenaustritt

Falls du nicht viel mit der Kirche am Hut hast, kannst du über einen Kirchenaustritt nachdenken. Das bringt dir eine Menge an Geld ein.
Denn von deiner Einkommenssteuer werden 8-9% (je nach Bundesland). Bei 4000€ Bruttogehalt sind das schnell knapp 100€ pro Monat! Das hast du sofort mehr netto zur Verfügung.

Leider musst du für den Austritt zum Amtsgericht oder Standesamt und zu allem Überfluss noch ca. 30€ zahlen. Aber das hat sich schnell gelohnt.

Hier steht alles, was du wissen musst:

Stromanbieter wechseln  – 200€ sparen

Beim Strom kannst du viel sparen. Nutze dafür bekannte Vergleichsportale wie verifox.de oder check24.de

Wenn du einen neuen Stromvergrag abschließt, kümmert sich der neue Anbieter um deine Kündigung. Du musst also nicht selber schriftlich kündigen.

Folgende Einstellungen sollten laut StiftungFinanztest für die Preisrechner verwendet werden:

  • monatliche Zahlung
  • Preisgarantie
  • Ohne Bonus
  • Kurze Kündigungsfrist
  • Anschlusslaufzeit

 

0 Kommentare
Kommentare

Hinterlassen Sie ein Kommentar