Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Vermögensaufbaubedingung #5: Kaufe den gesamten Markt, nicht einzelne Papiere (Diversifikation)

Du steckst dein ganzes Geld in eine Aktie. Wenn du Glück hast, läuft es gut, wenn etwas Unvorhergesehenes kommt, geht dein komplettes Vermögen flöten. Erinnerst du dich noch an die Telekom-Aktie? Damals eine scheinbar sichere Sache wurde für Viele zum Geldgrab. „Ok, dann kaufe ich eben 5 verschiedene Aktien„. Schon besser! Dann sind vielleicht 2 …

Weiterlesen

Vermögensaufbaubedingung #4: Keine unnötigen Kosten akzeptieren

Der sicherste Weg zur höheren Rendite heißt Kosten senken. Die Auswirkungen von Kosten auf die Performance deines Portfolios werden generell massiv unterschätzt. Einmalige Kosten entstehen beim Kauf eines Wertpapiers, darüber hinaus gibt es jährliche Kosten für die Verwaltung. Manche aktiv gemanagte Fonds berechnen eine Jahresgebühr von bis zu 2,5% p.a. (per anno = pro Jahr). Kostengünstige Indexfonds oder ETFs kosten hingegen …

Weiterlesen

Vermögensaufbaubedingung #3: Jetzt beginnen. Je früher desto besser

Ein früher Sparbeginn wird reich belohnt. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel ein möglichst früher Sparbeginn tatsächlich ausmacht! Das sind sehr schnell Unterschiede zwischen mehreren 100.000€ haben oder nicht haben! Person A beginnt mit 25 Jahren monatlich 200€ zu sparen. Person B beginnt mit 33 Jahren. Beide erzielen einen durchschnittlichen Zinssatz von 6% pro …

Weiterlesen

Vermögensaufbaubedingung #2: Automatisiert sparen: es muss von selbst gehen

Schauen wir der Wahrheit ins Gesicht. Du bist ein Gewohnheitstier, das zudem vieles vergisst. Dein Alltag ist voller Termine und es gibt genügend Dinge, die regelmäßig erledigt werden wollen. Nichts führt sicherer zum Misserfolg deines Vermögensaufbaus, wie wenn du ständig Zeit & Energie dort hineinstecken musst. Zu Beginn bist du vielleicht noch motiviert und voller …

Weiterlesen

Vermögensaufbaubedingung #1: hohe Zinsen

Jaja, Zinsens-Zins-Effekte. Haben wir alle schon mal irgendwo gehört. Etwas Geld hier und da zu sparen, bringt dich nicht weit voran. Lebensmittel bei Discountern einkaufen, Kleidung im Winter-/Sommerschlussverkauf kaufen und bei jeder Neuanschaffung den billigsten Preis im Internet finden. – Das ist alles ganz nett. Und „ganz nett“ ist die kleine Schwester von Sche***. Ein …

Weiterlesen

Langsam und stetig investieren, anstatt gierig und panisch

„Die meisten Dinge, die es wert sind, dass sie getan werden, sind es wert, langsam getan zu werden.“ Jonathan Wilmot, Chef von Makro-Investments bei Credit Suisse Asset Management Passives Investieren hat viel mit regelmäßigen Schritten in die richtige Richtung zu tun. Die emotionale Achterbahnfahrt, die du mit anderen Vermögensaufbaustrategien erleben kannst, gibt es hier nur in sehr …

Weiterlesen

Wo ein Konto für ETF-Sparplan eröffnen? Welche Bank ist die Beste?

Um mit Fonds sparen zu können, benötigst du ein Depot. Das ist nichts anderes wie ein normales Konto, nur mit der Möglichkeit Fonds kaufen zu können (theoretisch kannst du darüber auch Einzelaktien, Zertifikate uvm. kaufen). In Zeiten von Direktbanken gibt es keinen Grund mehr Kontoführungsgebühren zu zahlen. Viel wichtiger ist jedoch, dass es bei der …

Weiterlesen

Angst vor dem Risiko an der Börse – gerechtfertigt oder nicht? Was tun?

Hast du ein unsicheres Gefühl beim Thema investieren? Damit bist du in bester Gesellschaft. So geht es jedem, der versucht intuitiv an die Sache heranzugehen. Allerdings sind im Feld der Finanzen deine Gefühle selten der beste Ratgeber. Es geht um Wahrscheinlichkeiten, Unsicherheiten, überraschende Ereignisse. Zum Risiko wird das aber nur dann, wenn du nicht weißt, …

Weiterlesen

Automatisierung – Der Zauberstab des Vermögenaufbaus mit ETFs

„Es wird ja wohl nicht so schwer sein, sich jeden Monat einzuloggen und das Portfolio zu überwachen.“ „Das geht nur 10-15 Minuten.“ „Ist doch wohl kein Problem, dann jeweils das Richtige zu kaufen.“ So etwas hört man nur von Leuten, die die Automatisierung (noch) nicht wirklich wertschätzen. Oder aber sich selber überschätzen. Sowohl beruflich als …

Weiterlesen