Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Vermögensaufbaubedingung #1: hohe Zinsen

Jaja, Zinsens-Zins-Effekte. Haben wir alle schon mal irgendwo gehört. Etwas Geld hier und da zu sparen, bringt dich nicht weit voran. Lebensmittel bei Discountern einkaufen, Kleidung im Winter-/Sommerschlussverkauf kaufen und bei jeder Neuanschaffung den billigsten Preis im Internet finden. – Das ist alles ganz nett. Und „ganz nett“ ist die kleine Schwester von Sche***. Ein …

Weiterlesen

Langsam und stetig investieren, anstatt gierig und panisch

„Die meisten Dinge, die es wert sind, dass sie getan werden, sind es wert, langsam getan zu werden.“ Jonathan Wilmot, Chef von Makro-Investments bei Credit Suisse Asset Management Passives Investieren hat viel mit regelmäßigen Schritten in die richtige Richtung zu tun. Die emotionale Achterbahnfahrt, die du mit anderen Vermögensaufbaustrategien erleben kannst, gibt es hier nur in sehr …

Weiterlesen

Wo ein Konto für ETF-Sparplan eröffnen? Welche Bank ist die Beste?

Um mit Fonds sparen zu können, benötigst du ein Depot. Das ist nichts anderes wie ein normales Konto, nur mit der Möglichkeit Fonds kaufen zu können (theoretisch kannst du darüber auch Einzelaktien, Zertifikate uvm. kaufen). In Zeiten von Direktbanken gibt es keinen Grund mehr Kontoführungsgebühren zu zahlen. Viel wichtiger ist jedoch, dass es bei der …

Weiterlesen

Angst vor dem Risiko an der Börse – gerechtfertigt oder nicht? Was tun?

Hast du ein unsicheres Gefühl beim Thema investieren? Damit bist du in bester Gesellschaft. So geht es jedem, der versucht intuitiv an die Sache heranzugehen. Allerdings sind im Feld der Finanzen deine Gefühle selten der beste Ratgeber. Es geht um Wahrscheinlichkeiten, Unsicherheiten, überraschende Ereignisse. Zum Risiko wird das aber nur dann, wenn du nicht weißt, …

Weiterlesen

Automatisierung – Der Zauberstab des Vermögenaufbaus mit ETFs

„Es wird ja wohl nicht so schwer sein, sich jeden Monat einzuloggen und das Portfolio zu überwachen.“ „Das geht nur 10-15 Minuten.“ „Ist doch wohl kein Problem, dann jeweils das Richtige zu kaufen.“ So etwas hört man nur von Leuten, die die Automatisierung (noch) nicht wirklich wertschätzen. Oder aber sich selber überschätzen. Sowohl beruflich als …

Weiterlesen